Arbeits- und Sozialrecht

Aus dem Arbeitsverhältnis ergeben sich für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zahlreiche Rechte und Pflichten, die in einer  Vielzahl von Gesetzen und durch die Rechtsprechnung der Arbeitsgerichte konkretisiert werden. Bei Fragen und Problemen rund um das Bestehen und die Beendigung von Arbeitsverhältnissen, Kündigungen, Abmahnungen, Abfindungen, Krankheiten, Teilzeit, Mutterschutz, Urlaubs- und Weihnachtsgeld etc. steht Ihnen die Kanzlei gern mit rechtlichem Rat zur Seite, auch, um ggf. langwierige und nervenaufreibene Prozesse zu vermeiden. Hinzuweisen ist an dieser Stelle auf § 12 a Arbeitsgerichtsgesetz (ArbGG), der eine Ausnahme vom Grundsatz der  Kostenpflicht (§ 91 ZPO) vorsieht. Bei Prozessen vor dem Arbeitsgericht hat die obsiegende Partei in erster Instanz keinen Anpruch auf Erstattung ihrer Kosten und diese damit selbst zu tragen.

 

Das Sozialrecht regelt Auseinandersetzungen zwischen Versicherten und Sozialleistungsträgern. Dabei geht es um Fragen zu Kranken- und Rentenversicherungen, Arbeitslosengeld, Hartz-IV-Ansprüchen, Sozialhilfe und Pflegeleistungen. Aufgabe der Kanzlei ist es, für Sie geldwerte Ansprüche gegen staatliche Behörden zu prüfen und ggf. gerichtlich durchzusetzen. Der Tätigkeitsbereich der Kanzlei erstreckt sich hierbei insbesondere auf die Beratung und Fallanalyse, die Ermittlung von Leistungsansprüchen, die Überprüfung von Bescheiden, die Durchführung von Widerspruchsverfahren und außer-gerichtlichen Verhandllungen mit der gegnerischen Partei sowie die Vertretung im Klageverfahren.